Welchen Unterschied machen Yoga & Meditation in meinem Leben?

Seit ich Yoga praktiziere bin ich kraftvoller, bewusster, gesünder & positiver im Leben unterwegs. Ich fühle mich sehr lebendig damit und Yoga zeigt mir immer wieder neue Aspekte, wie ich Verantwortung in meinem Leben definieren und leben kann. In mir und um mich herum ist irgendwie alles viel stiller geworden – wenn nicht sofort im Augenblick, dann gewiss auf meiner „holy“ Matte. Diese Erfahrungen teil ich gerne mit anderen Menschen und fühl mich darin reich beschenkt. Yoga – eine echte Alternative für ein gutes Leben und ohne gar nicht mehr vorstellbar.

Gabriele Pietzko

Gabriele ist seit vielen Jahren als Geschäftsführerin eines Beratungsunternehmens in Unterfranken tätig. Im Jahr 2014 absolvierte Gabriele bei nivata, Katharina Middendorf, in Berlin die Ausbildung zur Yoga-Lehrerin (teacher of stillness 500 Std.). „Es darf auch einfach sein“ war die Inspiration. Ihr Steckenpferd während der Ausbildung war schon damals die Übung „Yoga Nidra“. Seit 2016 unterrichtet Gabriele in ihrem eigenen „Sadhanayogastudio“. Durch Zusatzausbildungen in „Satyananda Yoga Nidra“ +“ Satyananda Pranayama & Meditation“, insbesondere in den regelmäßigen Aufenthalten in der Bihar School of Yoga in Munger/Indien  ist sie gerne Schülerin und erweitert damit ihre persönliche Yogapraxis. Ihre Grundhaltung zum LehrerSEIN im Yoga: Die Erfahrungen meiner eigenen Yogapraxis und der persönlichen & spirituellen Entwicklung im Alltag, gebe ich im LehrerSEIN aus dem Moment der Stille an meine Schüler weiter. Die bewusste Wahrnehmung des Atems und Pratyahara, die Kunst der Entspannung im Alltag, wird immer wichtiger. Deshalb ist „Satyananda Yoga Nidra“ in seiner Wirkung immer ein essentieller Begleiter in ihren Kursen.