Qualitätssicherung & Zertifizierung


Eine Ausbildung zum/zur Yogalehrer*in gibt es nicht als klassischen Ausbildungsberuf oder als Studium. Wir finden deshalb, dass es als privater Bildungsanbieter in besonderem Maße unsere Aufgabe ist, die Seriosität und Qualität unserer Akademie-Angebote transparent zu gestalten und stetig auszubauen.

Markenschutz (DPMA)

Nivata® ist eine eingetragene Marke für Deutschland und Österreich und bietet dadurch allen Unterrichtenden und Mitgliedern der nivata family ein geschütztes Profil für ihre Yoga-, Therapie- und Meditationsangebote.

Krankenkassenzulassungs (ZPP)

Die Yogalehrer*innen Ausbildung 500 Std. folgt dem Leitfaden Prävention und ermöglicht damit, sobald die beruflichen Voraussetzungen erfüllt sind, die Beantragung von Krankenkassenzulassungen für Kurskonzepte von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP).

MItgliedschaft im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY)

Der Abschluss der Yogalehrer*innen Ausbildung 500 Std. berechtigt die Absolvent*innen für eine Mitgliedschaft im BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.), da sich die Ausbildung am Curriculm des "BDY Basic" orientiert. 

Yoga-Alliance (USA) 

Die Akademie befindet sich derzeit im Prozess der Zertifizierung als Ausbildungsschule bei der Yoga Alliance.

Qualitäts-Management 

  • Die Lehrer*innen und Dozent*innen der Akademie bilden sich stetig fort und spezialisieren ihr Fachgebiet. Einige von ihnen tragen das Siegel des BDY zur Selbstverpflichtung zur Weiterbildung.
  • Die Angebote der Akademie zeichnen sich ducrch umfangreiches Ausbildungsmaterial aus 
  • Die Akademie-Leiter*innen publizieren regelmässig, verfassen Fach-Bücher und sind geladene Gäste von Vorträgen oder Podiumsdiskussionen
> Podiumsdiskussion "Yoga - schnell gelernt und billig?"