Was ich in der Adventszeit anders mache!

Die vorweihnachtliche Zeit und Weihnachten selbst, steht für mich immer unter dem Stern der Besinnung und Entschleunigung. Statt noch die Energie und die Kraft bis zum Jahresende hoch zu fahren, schalte ich lieber runter.

In der traditionellen chinesischen Medizin gehen wir genau in dieser Zeit auf den Höhepunkt der Yin Zeit hin. Yin als der Aspekt der Ruhe, des Rückzugs, die feminine Kraft, das Mond Prinzip und die Eröffnung des inneren Raum. Hier ist die Einladung das zu Bewahrende zu nähren und zu ruhen. Wieviel schöner könnte es sein, als bei einem warmen Getränk auf dem Sofa mit einer Katze auf dem Bauch zu sitzen und zu genießen. Hier meine Mond Yin Tonikum für dich, um dir deine Yin Zeit zu versüßen.

Mond Yin Tonikum

Das Mond Yin Tonikum zählt mittlerweile zu meinen kleinen Favoriten und überrascht mich selber mit seiner Wirkung. So wie wir unsere Tage beginnen, so beenden wir sie auch. Unser Körper wechselt ganz natürlich zwischen den verschiedenen Stadien hin und her. So, wie es uns manchmal schwerfällt morgens aufzustehen, so kann der süße Schlaf für uns ebenfalls eine kleine Herausforderung sein.

Für das Mond Tonikum nehmen wir das ganz natürliche Melatonin zur Hilfe. Das Melatonin stimuliert unseren Tag-Nacht-Rhythmus.

Sauerkirschen sind reich an natürlichem Melatonin und bilden zusammen mit der Kamille die Basis für das Mond Tonikum. Kamille ist schon seit jeher für seine beruhigende und ausgleichende Wirkung bekannt. Als mein ganz persönlicher Favorit der Gewürze rundet die königliche Vanille dieses berührende, stille Tonikum ab. Die Vanille hat eine ebenfalls beruhigende Wirkung auf unser ganzes Wesen.

Das Rezept

Koche eine Tasse Kamillen- oder chinesischen Chrysanthemen-Tee (dreiviertel voll), lass sie 8 Minuten ziehen. Fülle die Tasse mit dem Sauerkirschsaft auf und gebe eine Messerspitze echtes Vanillepulver hinzu, umrühren - fertig.

Genieße dieses wunderbare Mond Yin Tonikum schluckweise.

Erlaube dem Tonikum sich zu entfalten und dich damit in eine wohlige Entspannung sinken zu lassen.

Wolfgang Riedl

Meine Massage-, Anatomie- und Yin Yoga-Leidenschaft begann damit, das ich meine damalige Beziehung retten wollte, und uns zu 2004 einem Massagekurs anmeldete. Der Kurs begann dann mit mir alleine und entpuppte sich als Beginn einer Entdeckungsreise, die mich einlud, mit mir selbst in Beziehung zu treten.

Über die Massagetechniken, die Anatomie und die Psychologie des Körpers entdeckte ich eine neue Welt des Ausdrucks und des Seins. Meine Neugier und Freude, Menschen zu berühren, war entfacht, und ich lernte die verschieden Formen und Qualitäten der Berührung. Diese Freude wirkte bald inspirierend auf andere Menschen, und ich begann meine Massagetechniken zu unterrichten.

Da Massage ein fast ausschließlich passiver Teil der Berührung ist, ist es eigentlich nicht verwunderlich, sondern eine in sich stimmige Entwicklung, dass ich schließlich 2010 zum Yoga kam. Yoga vereint die Aktivität des Körpers mit dem Sein der Seele.

Vor allem eine Yin Yogastunde ist für mich das Labor, in dem ich erforschen kann, was das Leben für mich bereit hält, und was mich daran hindert, Freude und Leichtigkeit ganz zu verkörpern und zu leben. Das ist meine Einladung an meine SchülerInnen, entdecke dich selbst und erfahre Balance. Die Grundlage meiner Arbeit ist der Respekt vor der Einzigartigkeit eines jeden Menschen. Denn in der Balance könnt ihr wieder zu euch finden.

https://wolfgang-riedl.de