Was ich in der Adventszeit anders mache!

In der Adventszeit ignoriere ich die 5. Stufe des Ashtanga-Yoga komplett. Denn in diesen 24 Tagen kommt für mich ein Rückzug der Sinne (Pratyahara) nicht in die Tüte. Stattdessen genieße ich genau jetzt besonders gerne Düfte, Feuer und Waffeln.

Selbst in meinen vielen unterschiedlichen Phasen veganer, glutenfreier und/oder zuckerfreier Ernährung habe ich es immer geschafft, dass wir im Dezember mindestens 1 x die Woche Waffeln essen. Und dieses Jahr bin ich besonders froh, weil ich gerade keine dieser besonderen Ernährungs-Spleens habe, das Mega-Waffel-Rezept aus dem Waldorfkindergarten anzurühren.

Die Kinder sagen dann immer ganz erleichtert: "Cool, es gibt richtige Waffeln!" 

Und hier für alle, die Butter, Milch und Eier nicht verschmähen aber vertragen, hier das traditionelle Rezept. Reicht für ca. 12 (fette, belgische) Waffeln. Lasst es Euch schmecken! 

  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 4 Eier
  • 500g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 500ml Milich

Katharina Middendorf 

Katharina Middendorf ist Dipl. Kommunikationswirtin und deutschlandweit bekannte Expertin für Yoga. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin von nivata. Katharina bildet seit 2008 Yogalehrer*innen aus, veröffentlicht Bücher zu den Themen Yoga, Partnerschaft und Persönlichkeitsentfaltung (u. a. GU Verlag). Sie schreibt regelmäßig für deutsche Yoga- & Lifestyle-Magazine und arbeitet als staatlich geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie in ihrer Praxis als Yogatherapeutin mit Menschen in Umbruchsituationen, sowie als Paar- und Sexualtherapeutin in eigener Praxis. Katharina Middendorf hat mit ihrer Arbeit zum Thema Polarität dem Mondgruß im Yoga in Deutschland zu großer Popularität verholfen. Darüber hinaus hat sie hat zahlreiche eigene Übungsreihen entwickelt (u. a. nivata®Namaskar – den Sternengruß, „Gött*innen-Yoga“). Zusammen mit Ralf Sturm und Annett Schpeniuk führt sie die nivata Yogaschule in Berlin Zehlendorf.