Welchen Unterschied machen Yoga & Meditation in meinen Leben?

Seit ich mit Yoga begonnen habe, höre ich Menschen besser zu. Ich lerne durch Yoga nicht einfach über etwas hinwegzugehen, sondern zu verweilen und wirklich hinzuhören. Das versuche ich in Gesprächen anzuwenden. Und es ist erstaunlich, wie sehr ich früher einfach im Kopf mit meiner Ansicht beschäftigt war, als Feedback, und dabei den anderen und die andere verpasst habe. In dem Film "Blinded by the light" sagt ein alter Mann als zwei Jungs streiten: "A good friend is always worthy to be listened to." Die Möglichkeit das umzusetzen, erfahre ich durch Yoga und Meditation und das mich täglich darin üben und darin scheitern und wieder üben macht für mich und ich glaube auch für mein Gegenüber einen Unterschied, der einen Unterschied macht.

Katharina Middendorf 

Katharina Middendorf ist Dipl. Kommunikationswirtin und deutschlandweit bekannte Expertin für Yoga. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin von nivata. Katharina bildet seit 2008 Yogalehrer*innen aus, veröffentlicht Bücher zu den Themen Yoga, Partnerschaft und Persönlichkeitsentfaltung (u. a. GU Verlag). Sie schreibt regelmäßig für deutsche Yoga- & Lifestyle-Magazine und arbeitet als staatlich geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie in ihrer Praxis als Yogatherapeutin mit Menschen in Umbruchsituationen, sowie als Paar- und Sexualtherapeutin in eigener Praxis. Katharina Middendorf hat mit ihrer Arbeit zum Thema Polarität dem Mondgruß im Yoga in Deutschland zu großer Popularität verholfen. Darüber hinaus hat sie hat zahlreiche eigene Übungsreihen entwickelt (u. a. nivata®Namaskar – den Sternengruß, „Götter-Yoga“). Zusammen mit Ralf Sturm und Annett Schpeniuk führt sie die Yogaschule Zehlendorf.