Welchen Unterschied machen Yoga & Mediation in meinem Leben?

Seit Yoga und Meditation in mein Leben getreten sind hat sich meine Wahrnehmung komplett veraendert. Ich nehme nicht mehr alles so wahr als würde es "mir" passieren, sondern als Zusammenspiel von Dingen die eben ihren Lauf nehmen. Natürlich gelingt das nicht immer, doch auch das verstehe ich als Praxis. "Alles ist verbunden" verstehe ich so, dass ich meine Wahrnehmung schule und in allen Ereignissen, Geschichten und Gefühlen eine Verbindung zueinander sehe. Ich nehme mich um es radikaler auszudrücken nicht als Opfer der Umstände wahr, sondern als Akteurin in einem stetig wechselnden Zusammenspiel. Diese Sicht auf die Welt gibt mir Freiheit und Handlungsfähigkeit. 

Dana Sertel

Dana Sertel hat Yoga mit 16 Jahren begonnen. BWL Studium und ein paar Jahre Arbeit in einem Startup haben mir gezeigt, wie man Dinge vorantreibt. Sie unterrichtet seit fast 5 Jahren und mittlerweile fast hauptberuflich. Inzwischen darf sie das gelernte Wissen als Mentorin weitergeben. Neben dem Unterrichten arbeitet Dana noch als Freelancerin für Online Marketing. Aktuell beschäftigt sie die Frage wohin sie sich in den nächsten Schritten entwickeln möchte. Es wird mit Verbundenheit und Authentizität zu tun haben. Und ganz real sein.