Fortbildungen für Yogalehrer*innen

Vertiefungen, die zu Dir passen!


Du hast deine Ausbildung erfolgreich hinter dir, schon etwas Unterrichtserfahrung gesammelt und deine Liebe für das Unterrichten und Weitergeben von Yoga für dich entdeckt. Und jetzt?

Wie sich deine Laufbahn als Yogalehrer*in entwickelt hängt ganz davon ab, welche Themen dich besonders interessieren und welche Talente du in dir fördern möchtest und was dich und deine Lehrer*innen Persönlichkeit wiederspiegelt. Aus diesem Grund haben wir ein Fortbildungsprogramm, das wir im Sinne von nivata® gut durchmischen, damit du deine Interessen ausbauen und deinen Unterricht immer mehr vertiefen kannst. 

Vielleicht möchtests du deine Kurse auch durch die Krankenkassen zertifizieren lassen und daher deine (nivata®) 200 Std. Ausbildung um weitere 300 Std. ausbauen und suchst dafür ein passendes Programm. Unsere Fortbildungen folgen einem einfachen Punktesystem, das du innerhalb der +300 Std. oder 500 Std. Ausbildung, für die man 5 Punkte braucht, anwenden kannst.

Auch wenn du keine nivata® Yogalehrer*innen-Ausbildung absolviert hast, kannst du an allen Fortbildungen selbstverständlich teilnehmen.

Yoga, Achtsamkeit & Psychologie

mit Katharina Middendorf, Kerstin Meyer-Krems & Ralf Sturm, 28./29.09.2019, Berlin


In dieser Fortbildung gehen wir der Frage auf den Grund, warum Techniken aus Yoga & Meditation der Arbeit als Therapeut dienlich sind und wie man sie in die Therapie integriert.

Die Psychologie der Chakren

mit Katharina Middendorf, 23./24.11.2019, Berlin


Bei dieser Fortbildung stehen sieben speziell von Katharina Middendorf entwickelte Yogasequenzen im Vordergrund, die körperlich und geistig auf das traditionelle System der Chakras abgestimmt sind. Dabei werden auch moderne psychologische Ansätze berücksichtigt.

nivata® Yogapraxis Intensiv

mit Katharina Middendorf, 11./12.01.2020, Berlin


An diesem Wochenende praktizieren wir (fast) nonstop! Wir beginnen am Samstag und Sonntag mit einer 3-stündigen Morgenpraxis und enden am Samstag mit einer zweistündigen Regenerationspraxis mit Yoga-Nidra und am Sonntag nach einer einstündigen Regenerationspraxis mit einer Fragerunde.

Götter-Yoga

mit Katharina Middendorf & Ralf Sturm, 07./08.03.2020, Berlin


Diese Yogalehrer-Fortbildung macht die Teilnehmer mit dem von Katharina Middendorf und Ralf Sturm entwickelten Götter-Yoga vertraut – einem praktischen Instrument der Persönlichkeitsentfaltung und einer sinnlichen Bereicherung des Yogaunterrichts.

Fortbildung Meditation

mit Katharina Middendorf, Ralf Sturm & Anna Trökes, 16.–19.03.2020, Berlin


Im 4-tägigen Kompaktseminar werden verschiedene Meditationstechniken und ihre Vorbereitungen vorgestellt und gemeinsam geübt. Dadurch lernt jede(r) Teilnehmer*in zu beurteilen, wann welche Praxis am hilfreichsten ist.

Stimmbildung & Sprachdramaturgie
im Yoga-Unterricht

mit Alexandra Kleinheinrich & Nadin Isu, 06./07.06.2020, Berlin


In dieser Yogalehrer*innen-Fortbildung geht es um die Sprache und die Stimme im Yogaunterricht. Zusammen mit Stimmtrainerin Nadin Isu lernen die Teilnehmer*innen, wie sie ihre Stimme einsetzen können, um die Schüler*innen gut zu führen. Yogalehrerin und Drehbuchautorin Alexandra Kleinheinrich vermittelt, wie man Formulierungen findet, die die eigene Lehrerpersönlichkeit unterstreichen und dabei die Ansagen präzise platziert, dass die ganze Klasse einen Spannungsbogen bekommt. Eine wichtige Fortbildung für alle, die ihren Yogaunterricht nuanciert weiterentwickeln möchten.

 

Die Bhagavadgita

mit Anna Trökes, 20./21.02.2021, Berlin


Diese Yogalehrer*innen-Fortbildung bingt den Teilnehmer*innen auf geistige und körperliche Art in Kontakt mit einer der bwesentlichen Lehrtexte des Yoga. Im Zentrum stehen die verschiedenen Möglichkeiten Yoga zu üben (Yoga-Wege) wie ganz konkrete Hinweise für die Umsetzung der eigenen Übungspraxis (Yoga-Sadhana).

Supervision & Sadhana Sequencing

Beratung & Begleitung von Yogalehrer*innen


Supervision kann für Yogalehrer*innen eine sinnvolle persönliche wie professionelle Begleitung sein, die Anforderungen die die Profession mit sich bringt zu meistern und das Sadhana Sequencing die eigene Übungspraxis (Sadhana) etablieren oder erweitern.