Swadhisthana-Chakra

Das Sakralchakra


Die Bedeutung von Swadhisthana in seiner Übersetzung aus dem Sanskrit ist: das eigene wahre Zuhause oder Wohnsitz des Selbst. Diese Umschreibungen zeigen, worum es in diesem Chakra hauptsächlich geht: um das individuelle und das kollektive Unbewusste.

Steckbrief

• Name: Swadhisthana Chakra
• Andere Bezeichnungen: Sakralchakra, Sexualchakra
• Bedeutung: Wohnsitz des Selbst
• Qualitäten: Lust, Freude, Genuss
• Schattenseiten: Scham, Schuld, Sucht
• Element: Wasser
• Chakrentier: Krokodil mit Fischschwanz • Geometrische Form: Halbmondsichel
• Farbe: Orange
• Lotusblätter: 6
• Sitz: Steißbein/Kreuzbein
• Aktivierungspunkt: Schambein
• Sinn, Sinnesorgan: Schmecken, Zunge

Die Übung

Ashwini Mudra


Und so geht´s

Auch diese Übung findet im Sitzen statt. Am besten in einem Sitz mit gekreuzten Beinen, ansonsten im Fersensitz oder einem anderen Sitz deiner Wahl. Atme ein und kontrahiere den Schließmuskel am After. Am Ende jeder Einatmung, in einer kurzen Atemstille, ziehe die Kontraktion noch ein wenig weiter an. Atme aus und löse wieder. Achte darauf, dass du den Schließmuskel weitesgend isolierst und nicht noch den Beckenboden und Blasenmuskulatur mit ein beziehst. Wiederhole das Ganze 10-15 Mal. Spüre das Pulsieren, wenn du die Übung machst und auch danach, wenn du noch einige Minuten nachspürst. 

Vorbereitung
Du kannst ein bisschen experimentieren und Unterschiede finden, wenn du a) deine Blasenmuskulatur aktivierst, also imaginär versuchst, dein Pippi-Strahl zu unterbrechen, b) die Beckenboden-Muskulatur anspannst, Moolabhanda aktivierst oder c) den Schließmuskel am Anus kontrahierst und wieder löst. 

Tipp
Es ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber vielleicht stellst du dir, wie der Name schon sagt "Pferde-Mudra" ein Pferd beim Äppeln vor, wie sich das Poloch nach außen wölbt und dann wieder ganz klein zusammenzieht. 

Vorsicht
keine

Aroma-Öl

dōTERRA Wild Orange®


Wirkung

Her mit dem schönen Leben! Ein Gute-Laune Duft, der belebt und ein Vitaminkick ist, denn die Orangenschale ist voll von Antioxidanten. Man sagt diesem Orangen-Öl stimulierende und reinigende Qualitäten nach, ebenso wie eine Unterstützung für eine gesunde Immunsystemfunktion. 

Tipp

Morgens in die Handflächen gerieben und tief einatmen: hebt sofort die Laune und regt die Kreativität an!

Affirmation

„Ich schöpfe aus der Fülle des Lebens!“

> Mehr Infos zu den Aroma-Ölen

Motivation

Das Loslassen loslassen.


Man hört oft: "Lass doch mal los!" und dann ist er da: der Druck! Und was mag Loslassen gar nicht: Druck! Also ist die Idee Loslassen zu wollen schon in sich recht problembehaftet. Wenn man sich aber der Tatsache bewusst ist, dass ein losgelöster Zustand etwas ist, was uns natürlicherweise zur Verfügung steht und was man nicht aktiv herstellen muss oder kann, dann kann das die Sache sehr vereinfachen. Man nehme das Beispiel von Gas und Bremse. Wenn ich beim Auto auf beides gleichzeitig drücke, passiert in punkto Fortbewegung nicht viel - nur ein Aufheulen des Motors. In diesem Sinne ist es, gerade bei diesem Chakra wichtig zu schauen, wo stehe ich auf der Bremse und wie kann ich die lösen? Bzw. ist es überhaupt sinnvoll diese zu lösen? Denn so manch einer der sagt: "Lass doch mal los!" hat eher eigene Interessen im Sinn, als dass es hilfreich für uns selbst ist. Indem du Anspannung und Entspannung übst, kannst Du dich langsam eingrooven mit der Bremse (Anspannung) und dem Gas (Lösen) und so in einen geschmeidigen Fahrt-Fluss des Lebens kommen. 

Alle Module

Übersicht


Hier findest Du alle Chakren-Module des Chakren-Kurses auf einen Blick. Ein Yoga & Persönlichkeitsboost für Dich und Deine Entwicklung als Yogi*ini und Mensch.

> alle Module